Bildgrößen, Kategorien und Formate für Google My Business

Erstellt von Andy Dietrich

23. April 2020

Optimale Bilder und Videos in Google My Business

Mit Google My Business bietet Google die Möglichkeit das eigene Unternehmens-Profil mit Bildern, Videos und 360°-Aufnahmen individuell zu gestalten. Es ist möglich die Bilder in folgende Arten zu kategorisieren: Logo, Titelbild, Beitragsbild und zusätzliche Fotos. Um Google die bestmöglichen Signale zu senden, ist es ratsam penibel auf die Eigenschaften der Bilder und Videos zu achten.

Als Best Practice empfehlen wir folgende Eigenschaften:

[dipi_reading_progress_bar _builder_version=“4.7.4″ _module_preset=“default“ bar_animation=“no“][/dipi_reading_progress_bar]

Beitragsbilder

Beitragsbilder werden auf unterschiedlichen Endgeräten in verschiedenen Seitenverhältnissen und Bildgrößen angezeigt. Dennoch empfehlen wir folgendes Format:

Format: PNG, JPG
Dateigröße: Max. 2 MB
Seitenverhältnis: 4:3 (Desktop) 1:1 (Mobile)

Titelbild

Tipp: Immer nur 1 Titelbild pro GMB-Eintrag.

Das Titelbild sollte folgende Anforderungen erfüllen:

Dateigröße: Max. 2 MB
Seitenverhältnis: 16:9

Fotos

Fotos kommen bei folgenden Standards am besten zur Geltung:

Format: PNG, JPG
Dateigröße: 10 KB bis 5 MB

Logo

Tipp: Immer nur 1 Logo pro GMB-Eintrag.

Das Logo sollte folgende Anforderungen erfüllen:

Dateigröße: Max. 2 MB
Seitenverhältnis: 1:1

Videos

Videos müssen folgende Anforderungen erfüllen:

Auflösung: 720p oder höher
Dauer: Max. 30 Sekunden
Dateigröße: 10 KB bis 5 MB

Unternehmensspezifische Fotos

Wenn Sie bei Google My Business Fotos hinzufügen, dann können diese in verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Durch das gezielte hinzufügen von Fotos, können Sie Ihr Angebot individuell präsentieren und sich von anderen Unternehmen abheben. Google stellt folgende Kategorien zu verfügen:

Google My Business Richtlinien für Bilder und Videos

Google optimiert und ändert die Richtlinien in Bezug auf Fotos und Videos regelmäßig. Die Änderungen, welche Google immer wieder vornimmt sollen den Usern ein besseres Surferlebnis bieten. 

Daher ist es ratsam, dies regelmäßig zu überprüfen, da es sonst dazu führen kann, dass der Firmeneintrag empfindlich abgestraft oder gar gesperrt wird. Im Folgenden werden wir alle wichtigen Punkte erläutern, die momentan den Richtlinien entsprechen:

 

  • Es sind nur Bilder zulässig, die auch wirklich an dem betreffenden Ort des Unternehmens aufgenommen wurden. Um das zu überprüfen, nutzt Google die gespeicherten Bildinformationsdaten.
  • Stock-Fotos oder Bilder von Personen die mit dem Unternehmen nichts zu tun haben, sind verboten.
  • Es sind nur Fotos und Videos erlaubt (keine Screenshots, Gifs, Zeichnungen oder Poster).
  • Die Auflösung der Bilder muss mindestens 250 Pixel hoch und 250 Pixel breit sein.
  • Die Bilder müssen im Dateiformat JPEG oder PNG hochgeladen werden und die Bildgröße muss zwischen 10 KB und 5 MB liegen.

Im Bezug auf  360° Bildern müssen folgende Faktoren beachten werden:

  • Die Auflösung muss mindestens 4K besitzen.
  • wenn Sie mehrere 360° Fotos zusammenfügen, dürfen keine Texte oder andere Elemente eingefügt werden.
  • Kleinste Aufnahmefehler werden meist gestattet, jedoch werden größere Bildfehler wie starke Verzerrungen sollten vermieden werden.
  • Der komplette Horizont muss ohne Unterbrechung zu sehen sein (zwischen dem oberen und unteren Rand dürfen kleine „Übergangs-Fehler“ sein)

Fazit

Um sowohl Google als auch potenzielle Kunden zufrieden zu stellen, sollten die genannten Richtlinien und Faktoren für Medien bei Google My Business strikt eingehalten werden. Gerne helfen und beraten wir Sie bezüglich der verwaltung der Medien auf Google My Business.

Vielleicht interessiert dich auch…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.