Duplicate Content

Als Duplicate Content (engl. für „doppelter Inhalt“) versteht man identische Inhalte, die auf verschiedenen URLs zu finden sind. Diese Inhalte können aus Text, Bild oder Quellcode bestehen. Dabei unterscheidet man zwischen internen und externen Duplicate Content. 

Interner Duplicate Content

Interner Content bezieht sich immer auf die eigene Website und sollte schon in der Planung eines Webprojektes berücksichtigt werden. Mit einem durchdachten Plan und einem soliden Wissen im Umgang mit dem genutzten Content Management Systems (CMS), kann interner Duplicate Content vermieden werden.

In großen Online-Shops kommt es manchmal vor, dass Produkt-Detailseiten mehrfach zu find sind. Die kann wie folgt so aussehen:

  • https://www.beispiel-onlineshop-domain.com/produktseite
  • https://www.beispiel-onlineshop-domain.com/kategorie/produktseite
  • https://www.beispiel-onlineshop-domain.com/kategorie/unterkategorie/produktseite
  • https://www.beispiel-onlineshop-domain.com/kategorie2/unterkategorie2/produktseite

Bei kleineren Webseiten schleicht sich Duplicate Content gerne auf der Startseite ein. Auch hier ist die Seite dann auf mehreren URLs zu finden, was mit einer simplen 301-Weiterleitung behoben werden kann. Die verschiedenen URLs können so aussehen:

  • https://www.beispieldomain.com/
  • http://www.beispieldomain.com/
  • https://beispieldomain.com/
  • http://beispieldomain.com/
  • https://www.beispieldomain.com/startseite
  • https://www.beispieldomain.com/index.html

Externer Duplicate Content

Externer Duplicate Content entsteht immer dann, wenn derselbe Inhalt auf verschiedenen Domains zu finden ist. Ein klassisches Beispiel sind die Produktbeschreibungen für Online-Shops, die vom Großhändler übernommen wurden.

Warum ist Duplicate Content ein Problem?

Grundsätzlich versuchen Suchmaschinen, den Nutzern nur Seiten mit unterschiedlichen Informationen anzuzeigen, damit diese ein breites Spektrum an Inhalten und möglichst relevante Antworten auf eine Suchanfrage erhalten. 

Wenn Inhalte auf mehreren URLs von den Suchmaschinen-Crawler entdeckt werden, kann es bei der Indexierung zu Problemen führen. Da es für die Suchmaschine nicht mehr eindeutig möglich ist die doppelten Inhalte zuzuordnen, kann es passieren, dass die eigentliche Quelle an Ranking verliert und somit die User, die über die organische Suche auf die Seite kommen. Gerade bei Online-Shops bedeutet das Einbußen in Umsatz. 

Ebenso aus rechtlichen Gründen sollte das Kopieren von Texten vermieden werden.

Anzeichen für Duplicate Content

Auch erfahrene Webmaster bemerken es oftmals erst dann, wenn es schon zu spät ist. Einige Indizien können jedoch sowohl auf internen als auch externen doppelten Inhalt hinweisen, wenn man sie im Auge behält:

  • Das Ranking von bestimmten Unterseiten bricht ohne ersichtlichen Grund ein
  • Eine Website ist nicht mehr indexiert
  • Eine URL-Abfrage mit Tools wie www.copyscape.com oder www.siteliner.com verweist auf doppelte Inhalte
  • Eine Such-Abfrage in den Suchmaschinen mit einem kopierten Textteil eines Textes einer Website liefert mehrere Ergebnisse mit verschiedenen Webseiten